Donnerstag, 11. Juli 2013

Japanische Mayonnaise

Wird aber auch endlich Zeit für diesen Post XD

Am 26.06. habe ich von der lieben Mari von Kazuo ein kleines Fläschen japanische Mayonaise zum probieren bekommen.
Es handelt sich dabei um diese Mayonnaise von Kewpie:


Bild von Mari

Ich fand es toll die teilweise so umschwärmte japanische Mayonnaise mal zu probieren, muss aber sagen, dass sie mit knapp 6€ pro Flasche doch etwas zu teuer ist, dafür, dass ich auch mit der "normalen" deutschen Mayonnaise zufrieden bin.

Die Kewpie Mayonnaise, die ich probieren konnte, hat etwas andere Zutaten als die bei uns typischere:
Pflanzenöl 70% (Raps, Soja), Eigelb 14%, fermentierter Reisessig, Salz, Mononatriumglutamat (E 621), Gewürz, Gewürzextrakt.

Im Vergleich dazu mal die Zutaten der Thomy Delikatess Mayonnaise:
Sonnenblumenöl (80%), Branntweinessig, 6,2% Eigelb (von Eiern aus Bodenhaltung), Senfkörner, Zucker, Jodsalz, Gewürze,

Aroma (mit Sellerie).


Ich finde die japanische Mayonnaise schmeckt sehr lecker und werde bestimmt mal das von ihr gepostete Rezept probieren:

1 Eigelb (20 g)
1 EL Reisessig
1/2 - 1 TL Salz
1 Prise Zucker
um die 150 ml Sojaöl


Habt ihr die japanische Mayonnaise schonmal probiert, oder nutzt sie vielleicht sogar regelmäßig?


Kommentare:

  1. Ich habe die japanische Mayonnaise auch noch nie probiert. Schmeckt man den Unterschied so sehr?
    Ehrlich gesagt mag ich ja noch nicht mal "europäische".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde schon, dass sie recht anders schmeckt, für mich jedoch nicht anders genug, als dass ich die 6€ für eine Flasche ausgeben würde.
      Mari, von der ich die Probe bekommen habe gehört jedoch auch zu denen, denen die "europäische" Mayonnaise nicht schmeckt, die japanische nutzt sie aber sehr gerne^^

      Löschen