Donnerstag, 19. September 2013

Lange Zeit später... Die Animagic

So, nachdem ich es schon vor einer halben Ewigkeit angekündigt habe, hier ein kleiner Bericht über die Animagic, auf der mein Verlobter, eine Freundin von uns und ich am Wochenende vom 27.07. waren.


Tag #1
Nachdem uns der Routenplaner erstmal geärgert hatte und nur die ersten zwei Seiten der Route gedruckt hatte und wir daher nochmal zurück mussten, ging gegen 4 Uhr morgens los, um Chibi, unsere Freundin, abzuholen.
Dieser Part lief noch einigermaßen problemlos, mal abgesehen von der Verspätung wegen den vielen Umleitungen unterwegs.
Bei Chibi angekommen verstauen wir noch ihr Gepäck und dann gehts los...
Ca 450km Fahrt liegen vor uns(und ich bin die einzige Fahrerin).


Bis kurz vor Mainz lief alles problemlos, doch da passierte etwas, was ich nicht einmal meinen Feinden wünschen würde.
Beim Überholen eines LKWs kam dieser plötzlich immer näher, da wir schon neben ihm waren, gab es für uns keine Möglichkeit auszuweichen und auch Abbremsen konnte uns nicht rechttzeitig hinter den LKW bringen.
Es kam zum Crash, da der LKW Fahrer beabsichtigt hatte, die Spur zu wechseln, ohne zu kontrollieren, ob die Fahrbahn frei ist.

Wir knallten also insgesamt drei mal in die Leitplanke und den LKW, bis wir dann, Gott sei Dank nahezu unversehrt zum stehen kamen.

Totalschaden, sowohl Vorderachse als auch Hinterachse Schrott.
Bis alles mit Polizei, Abschleppdienst und Automietung(haben einen Schutzbrief, daher haben wir von unserer Versicherung einen Mietwagen bekommen) war es dann auch schon 17 Uhr(weil die von der Autovermietung zu blöd waren zu blicken, was los war >.>)



Nun also weiter und den Campingplatz suchen, nachdem wir Probleme hatten uns in Bonn zurechtzufinden(das ist ja ein einiger "Kreisverkehr" mit den ganzen Einbahnstraßen) hatten wir gegen 21 Uhr unser Zelt aufgebaut.
20 Minuten später haben wir dann die Animagic erreicht, dort hatten wir aber Pech, die Bänderausgabe(Karten hatten wir ja im Vorfeld gekauft) war bereits geschlossen und die Bänder weg, damit konnten wir also nichtmal die letzten paar Stunden des Freitags Ablenkung auf der Animagic finden.


Wenigstens haben wir das ganze mit zwei Prellungen bei mir und einer bei meinem Verlobten(unsere Freundin war Gott sei Dank vollkommen unverletzt) und einem Kaputten Einkaufskorb überstanden.





Tag #2
9 Uhr morgens haben wir endlich unsere Bänder erhalten und können rein, jedoch macht die Halle erst um halb 11 auf.
Dann, endlich was Positives, das Q&A Panel mit Hideo Baba.
Leider haben wir beim Schere, Stein, Papier spielen nichts gewonnen, doch es war echt lustig, Baba "shunikku, shunakku, shunukku" sagen zu hören XD

Nach dem Panel haben wir ihm noch ein kleines Geschenk überreicht:

Jetzt würde mich nur interessieren, wo er es aufhängt, Büro oder zu Hause?
Das Bild zeigt die Hauptcharaktere der Mothership-Titel von Tales of auf einer 40x50cm großen Leinwand mit Acrylfarben gemalt.
Er hat sich tierisch gefreut und gleich bei seinen Kollegen damit angegeben, was mich, als "künstler" echt gefreut hat^^

Danach waren wir beim Nintendo Stand und habe The Wonderful 101 angespielt, leider erstmal ohne Tutorial, bis dann einer der Nintendo Mitarbeiter kam und uns helfen konnte.

Danach waren wir im Händler-Bereich shoppen:


Monthly Jump für 50 cent

Was kann da nur drin sein? Schauen wir nach...
Stellargeist-Schlüssel, und zwar alle bisher vorgekommenen!
Blood Lad 1-5, in einer Box mit Armband...
...und farbigen Seitenrändern! Limitierte Edition!
Und die Erstauflagen von Band 6&7 sowie dem Sonderband Brat

Hetalia 5 in einer Sonderedition sowie Professor Layton 4

Gegen Abend hatten wir eigentlich vor, das Konzert von ZWEI zu genießen, doch die Open-Air Bühne war in der prallen Sonne, was für meinen Verlobten mit seiner Sonnenallergie nicht gerade toll ist, also haben wir lediglich die Musik von unserem Sitzplatz im Schatten gehört, verpasst haben wir dabei nicht viel, denn sie spielten nur 5 Lieder.
Abends gab es dann noch Pizza von Pizza Hut und eine letzte Runde Mii-Lobby(man haben wir viele Miis gesammelt...).

Tag #3
Diesmal waren wir erst gegen 11 auf dem Gelände, vorher war nicht wirklich was zu tun, daher haben wir in aller Ruhe das Zelt abgebaut.
Erstmal ging es zum Bring&Buy, dort haben wir einige Manga erworben(Bilder siehe unten) und dann wieder im Händlerbereich haben wir eine Limited Edition DVD von Totoro gefunden:
Kalender (von 2008 XD) Notizblock, Poster und DVD-Hülle
Limitiert auf 10000 Stück und ein Anhänger nur für Messebesucher
Nette Postkarten lagen auch dabei
Die DVD und die Bonus Disc
Und nochmal Postkarten

Nachdem wir Chibi am Anime Kino abgeholt haben, wo sie den neusten Conan Film gesehen hat, haben wir uns noch Autogramme von Baba-san geholt, der sich nochmal für das Geschenk bedankte.
Leider haben wir von Teepo keine Unterschrift bekommen...
 
Und dieses nette Extra gabs noch dazu

Gegen 17 Uhr sind wir dann los nach Hause.
Bis auf zwei Staus lief die Fahrt wunderbar (und einer der Staus war durch einen Unfall verursacht, die hatten allerdings nicht so viel Glück wie wir...).
Zuhause sind wir dann KO ins Bett, haben noch ein paar Manga gelesen und geschlafen wie Steine...

Hier noch die Fotos zu unserer Beute:
Auch Kyou ist erstaunt über dieses Prachtstück für nur 10€
Das habe ich mir geleistet^^
Das haut ihn um! Gin...
...tama Band 1-5 in der Box
Zwei Bände Tenchi Muyo
Die ersten drei Kekkaishi für nur 7€ insgesamt
Lodoss 1-3
Das Go-Brett gabs am Go-Stand, wo Chibi gelernt hat wie man Go spielt
Die gabs dafür, dass wir am Nintendo-Stand Karaoke gesungen haben. Duett mit meinem Verlobten, Song: Hare hare yukai
Und Törtel aus Animal Crossing





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen